Deppenfragezeichen

Das Deppenfragezeichen ist noch nicht so weit verbreitet wie beispielsweise der Deppenapostroph oder das Deppenleerzeichen, tritt in letzter Zeit jedoch immer häufiger auf. So findet man Deppenfragezeichen immer öfter in Titeln von Online-Foren, bei denen Aussagesätze mit einem Fragezeichen beendet werden.

Bei einem Titel wie „Hilfe! Meine Tastatur ist kaputt?“ wird durch das Fragezeichen eine Frage impliziert, also dass sich die Person nicht sicher ist, ob ihre Tastatur kaputt sei. Gedacht ist es jedoch als Aussage: „Meine Tastatur ist kaputt“ (und erhofft sich z. B. Tipps über gute Modelle). Ein klassischer Fall eines Deppenfragezeichens, denn bei Aussagen wird kein Fragezeichen gesetzt.

Auch bei indirekten Fragesätzen wird kein Fragezeichen gesetzt. So ist „Er fragte, ob das korrekt sei?“ für jeden Grammatiknazi fürchterlich zu lesen. Richtig ist hier: „Er fragte, ob das korrekt sei.“ da es sich hierbei um eine Aussage handelt.

Der Grammatiknazi rät:

Übrigens, wenn du statt einem Fragezeichen (Hallo, wie geht es dir?) mehrere setzt (Hallo, wie geht es dir???????????????), dann hast du eindeutig die Kontrolle über dein Leben verloren.

Deppenfragezeichen - Ein Fragezeichen reicht aus.
Schließlich reicht ein Fragezeichen vollkommen aus!

Lass den Scheiß und setz nur eins! Das gilt übrigens genauso für das Ausrufezeichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.