Satzzeichen richtig setzen

Immer wieder liest man im Internet in Kommentaren wie beispielsweise auf Facebook, in Foren oder Chats, Sätze, bei denen die Satzzeichen völlig falsch gesetzt werden. Viele setzen bei Satzzeichen gar kein Leerzeichen, andere wiederum an der völlig falschen Stelle. Die Abstände stimmen damit im wahrsten Sinne des Wortes hinten und vorne nicht.

Kein Leerzeichen vor Punkt und Komma
Satzzeichen richtig setzen – Vor Punkt oder Komma steht kein Leerzeichen.

Ja natürlich, man kann auch schon mal glücklich sein, dass überhaupt Satzzeichen verwendet werden. Jedoch ist das Setzen von Satzzeichen mit falschen Abständen einfach nur unnötig und macht das Lesen für den Lesenden deutlich komplizierter (und für Grammatiknazis deutlich nervenaufreibender). Dabei ist das richtige Setzen von Satzzeichen wie Kommas, Punkte, Ausrufezeichen, etc. denkbar einfach.

Der Grammatiknazi sagt:

Ein Satzzeichen kommt immer unmittelbar und direkt an den vorherigen Buchstaben dran – ohne ein Leerzeichen dazwischen! Das Leerzeichen folgt (z. B. beim Komma) anschließend dahinter.

RichtigFalsch
Hallo Tina, wie geht es dir?Hallo Tina , wie geht es dir ?
Mir geht es super, Paul!Mir geht es super ,Paul !
Der Specht ist ein Vogel.Der Specht ist ein Vogel .
Heute im Angebot: Döner für 2,50 Euro!Heute im Angebot : Döner für 2, 50 Euro !

Wie du im letzten Beispiel erkennen kannst, gibt es hier eine Ausnahme bei Zahlen (bspw. bei Preisangaben). Hier folgt die nächste Zahl unmittelbar nach dem Komma bzw. Punkt (z. B. 2,50 Euro, 2.000 Kilogramm).

Das Leerzeichen ist besonders wichtig für die Lesbarkeit und sollte daher immer korrekt gesetzt werden, was du, wie du an den Beispielen erkennst, nicht schwierig ist. Das Leerzeichen folgt immer nach einem Komma, einem Punkt, einem Ausrufe- oder Fragezeichen sowie nach einem Semikolon, einem Doppelpunkt oder einem Gedankenstrich. Niemals davor und niemals vorne und hinten!

Jetzt, wo du gelernt hast, wie man die Satzzeichen richtig setzt, könnte das hier auch Interessant sein für Dich: Das Deppenleerzeichen bei zusammengesetzten Wörtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.